(Eine wahre Begebenheit:) Eine 89-jährige Frau aus dem bayrischen Waldkraiburg hat 37 Scheine im Wert von je 500.-€ (18.500.- €) fein säuberlich in konfettiartige Schnipsel zerteilt, diese anschließend zum Schutz vor Einbrechern in einen Gefrierbeutel gesteckt und diesen im Eisfach ihres Kühlschranks aufbewahrt.

Leider hatten wir keine Gelegenheit der Dame eine bessere und mindestens genauso sichere Art und Weise aufzuzeigen, wie man sein Geld sicher anlegt.

Jeder, der über Rücklagen und Vermögen verfügt, muss sich Gedanken machen, wie man diese Werte schützen kann. Nicht nur für sich, sondern auch für seine Angehörigen. Denn aktuell scheint nur eines sicher; dass man jeden vergehenden Monat über weniger Kaufkraft verfügt.

„Unters Kopfkissen sparen“ lohnt sich nicht! 

Laut Statista.de betrug die Inflationsrate in den letzten 10 Jahren (bis 2012) 1,76 %. So zumindest die offiziellen Zahlen, gestützt durch das statistische Bundesamt. Ein Vermögen mit 100.000,00 € im Jahre 1992 wäre also im Jahre 2012 noch 98.420,00 € wert.

Die Inflation lässt sich leider auch nicht durch einfrieren verhindern :)

Böse Zungen behaupten, dass die Umstellung auf den Euro im Jahre 2002 eine hohe Inflation verschleiern und Vertrauen in die Währung wieder herstellen sollte. Dass reines Geldvermögen über den Zeitverlauf längst nicht mehr an Wert gewinnt, ist jedem aufgeklärten Bürger klar.

Die Immobilie z.B. spielt in der Vermögenssicherung schon immer eine wichtige Rolle, da sie Werte schützen und über wirtschaftlich oder politisch schwierige Zeiten tragen kann. Das spüren auch die Märkte. Daher ist es aktuell wichtiger denn je, die richtige Immobilie für den Schutz des Vermögens zu wählen. Schließlich eignet sich längst nicht jede Immobilie dazu, das Vermögen zu sichern.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ihr Geld in ganzen Stücken zu lassen und nicht in Konfetti umwandeln möchten, beraten wir Sie gerne über gute Investitionsmöglichkeiten. Sei es durch den Kauf von Wohnimmobilien oder einen Garagenhof – es ist für einen Einbrecher ziemlich schwer, dieses Objekt zu klauen :)

Sie möchten gerne erfahren, wie es denn nun mit dem Geld der guten Frau weiterging?

Gerne: Ihre Enkelin bemerkte das Malheur und forderte die Deutsche Bundesbank zum Ersatz der Geldscheine auf, was die Bundesbank jedoch verweigerte. Die Frau reichte Klage beim Verwaltungsgericht ein, die jedoch abgewiesen wurde. Die Begründung hierfür war, dass es sich hierbei um vorsätzliche Zerstörung handelt und somit nicht ersetzt werden kann. Den ganzen Artikel hierüber finden Sie auf www.haufe.de.

Volker Rainer

Ich freue mich sehr, von Ihnen zu hören!

Herzliche Grüße aus Markt Schwaben,

Volker Rainer
Vorstand

Future Construct AG
​Bahnhofstraße 25
85570 Markt Schwaben
Tel.: 08121 / 25740 – 0
Fax: 08121 / 25740 – 50