Liebe Leserin, lieber Leser,

heute möchte ich Ihnen ein bisschen über meine Vorfahren erzählen. Auch wenn es schon weit in der Vergangenheit liegt, bildet diese einen Teil von mir. Haben Sie schon mal die Geschichte von König Ludwig dem II. und dem Fischer Lidl gehört? Wie man es wahrscheinlich schon an den Namen Lidl erahnen kann, gehört dieser bescheidene Fischersmann zum Familienstammbaum.

Jakob Lidl war der Leibfischer von König Ludwig II. Er diente diesem auch als Postillion der Liebe, da er mit seinem Fischerboot Liebesbriefe, Gedichte und Geschenke zur Roseninsel ruderte.

Der bescheidene Fischersmann war dem König bis zu seinem Tod stets zu Diensten. Und ich meine wahrhaftig bis zum Tod, denn Jakob Lidl hatte damals in der Nacht vom 13. Juni 1886 gemeinsam mit dessen Arzt Dr. Bernhard von Gudden, die Leiche des König Ludwig aus dem Starnberger See geborgen. Bis heute weiß keiner so genau, wie König Ludwig der II. an dieser Nacht starb, stattdessen gibt es verschiedene Theorien. Viele sagen er wurde ermordet.

Aus den Erzählungen her wird berichtet, dass der bescheidene Fischersmann möglichweise von der Todesursache wusste, worüber er schweigen musste. In Gegenzug bekam er Schweigegeld und baute sich ein Fischerhaus am Unterberg, Seestraße 11. Für mich, war es eine aufregende Entdeckungsreise zu meinen Wurzeln. Ich finde es äußerst spannend und wichtig der eigenen Familiengeschichte und dessen auf die Spur zu gehen, denn wie schon damals Theodor Heuss, der erste Bundespräsident von Deutschland sagte: „Wer nicht weiß, woher er kommt, tut sich schwer damit zu erkennen, wohin er will.“

Wenn Sie mehr über die Geschichte des Fischers Lidl und den Königsmord erfahren möchten, dann empfehle ich Ihnen dieses Video: https://youtu.be/aC4Xy9DSL54

Portrait von Gerhard Lidl

Ich freue mich sehr, von Ihnen zu hören!

Herzliche Grüße aus Markt Schwaben,

Gerhard Lidl
Vorstandsvorsitzender

Future Construct AG
​Bahnhofstraße 25
85570 Markt Schwaben
Tel.: 08121 / 25740 – 0
Fax: 08121 / 25740 – 50