Leider hat sich dieses Bild bei vielen Leuten eingeprägt und sie verbinden Stahlgaragen mit billigen Blechgaragen.

Während wir zu früheren Zeiten zweifelsfrei zugestimmt hätten, so hat sich mittlerweile jedoch die Stahlgaragen-Konstruktion grundlegend fortentwickelt. Vor allem die billigen Baumaterialien wie etwa instabile und dünne Wellbleche werden heute qualitativ und hochwertig ersetzt. Dementsprechend stehen Stahlgaragen den gemauerten Garagen oder Betongaragen in nichts mehr nach.

Egal ob Optik, Stabilität oder Nachhaltigkeit, es gibt keine wesentlichen Unterschiede mehr.

Im Folgenden haben wir Ihnen eine kleine Aufstellung erstellt, die zeigt, dass Stahlkonstruktionsgaragen längst viel mehr als eine billige Alternative sind.

Future Construct Neubaugaragenhof

Pro:

  • Die Bodenplatten bei Betongaragen sind meist 10 cm stark und haben eine Stahlgittermatte mit eingegossen, die nach einigen Jahren rosten wird. Bei unseren Stahlgaragen ist die Bodenplatte ca. 12 cm hoch, ohne Stahlgittermatte, somit besteht auch keine Rostgefahr.
  • Das größte Problem der Betongaragen besteht darin, dass sich über die Zeit Risse bilden in denen sich anschließend Feuchtigkeit sammelt wodurch Stabilität und auch Erscheinungsbild der Garage nachhaltig leiden. Die Risse entstehen entweder durch Temperaturschwankungen bzw. Feuchtigkeit oder wenn sich das Fundament mit der Zeit senkt. Bei Fertigbetongaragen entstehen die Risse oft auch schon beim Transport auf den Straßen. Stahlkonstruktionsgaragen sind von dieser Problematik nicht betroffen, da Stahl formbar ist und sich somit im Falle des Setzens anpasst. Außerdem ist Stahl Temperatur- und Feuchtigkeitsresistent.
  • Stahlgaragen sind gegen Laugen und Salze beständiger als Betongaragen.
  • Stahlkonstruktionsgaragen bestehen aus Einzelelementen, d.h. dass einzelne Bauteile austauschbar sind.
  • Stahlkonstruktionsgaragen sind wartungsfrei. Lediglich das Tor sollte nach ca. 20.000 Öffnungen (nach rund 20 Jahren) ausgetauscht werden. Dies ist jedoch bei Betongaragen auch der Fall. Diese sind sogar noch wartungsaufwendiger. Die Betongarage muss nach ca. 25 Jahren gewartet werden, das Dach nach rund 10 Jahren erneuert werden.
  • In Stahlkonstruktionsgaragen herrscht im Sommer meist eine Luftfeuchtigkeit von rund 60 %.

Kontra:

  • Die Stahlgarage wird im Sommer schneller heiß, im Winter sehr kalt. ​
  • Bei Unwetter kann die Luftfeuchtigkeit in einer Stahlkonstruktionsgarage schnell auch um 80-90% ansteigen. Diese reguliert sich jedoch sehr schnell von selbst auf die gewohnten 60 %. Es ist sozusagen ein Nachteil von nicht langer Dauer. *

* Um diesem Problem entgegenzuwirken verbauen wir in unseren Garagen zusätzlich sogenannte Zwangslüftungen und Vlieseinlagen im Deckenbereich, die sehr gut funktionieren und Schwierigkeiten, die aus zu hoher Luftfeuchtigkeit resultieren, zu 99 % beheben.

Wie Sie sehen, überwiegen die Vorteile deutlich :-)

Aus diesem Grund bebauen wir unsere Neubau-Garagenhöfe grundsätzlich mit solchen hochqualitativen, langlebigen und robusten Stahlkonstruktionsgaragen.

Als ein lebendiges Beispiel hierfür sehen Sie hier meinen ersten, vor über 20 Jahren gebauten, Garagenhof in Bernburg südlich von Magdeburg und nördlich von Halle in Sachsen/Anhalt. Sein Alter sieht man ihm doch gar nicht an, oder?

Future Construct Garagenhof Bernburg

Wir hoffen, wir konnten Sie von den eindeutigen Vorteilen dieser Bauweise überzeugen. Bei Interesse an einem unserer Neubau-Garagenhöfe freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.