Tipp 1: Risikobereitschaft zeigen

Risiken einzugehen, ist unerlässlich, um reich zu werden. Erfolgreiche Menschen rund um den Globus haben dies getan und tun dies täglich. Sie begreifen Risiken als Chancen.

Tipp 2: Aus Fehlern lernen

Halten Sie sich nicht mit Fehlern auf. Schütteln Sie Niederlagen ab, aber lernen Sie aus ihnen. Auf diese Weise verlieren Sie keine Zeit und machen es das nächste Mal besser.

Tipp 3: Entdecken Sie den Rebellen in sich

Wagen Sie die Rebellion und trauen Sie sich, neue Wege zu gehen. Neid und negative Kritik dürfen Sie nicht abhalten, etwas zu tun, was sich viele Menschen nicht trauen würden.

Tipp 4: Mut zur Krise

Krisen sind normal. Sie ereilen Ihr Leben, ganz gleich, ob Sie es konservativ führen oder risikobereit sind. Versuchen Sie aus diesen schweren Momenten zu lernen und Sie als Möglichkeit zu begreifen, etwas zu verändern und besser zu machen.

Tipp 5: Smart Investieren

Modepapst Karl Lagerfeld sagte: »Das Geld muss aus dem Fenster, damit es durch die Tür wieder rein kommt.« Smarte Investitionen in beständige Werte wie Immobilien und Garagen sind wichtig, um Vermögen aufzubauen. Den Luxus des Konsums können Sie genießen, wenn Sie das Geld gut angelegt haben und es Früchte trägt.

Tipp 6: Unternehmensbeteiligungen

Auf dem Sparkonto tut das Geld nur wenig für Sie. Stattdessen sollten Sie es einsetzen, um sich in Unternehmen zu beteiligen oder – wie bereits erwähnt – in Immobilien sowie Garagen zu investieren. Auf diese Weise arbeitet es quasi für Sie. Viele reiche Menschen ziehen aus Unternehmensbeteiligungen ihren Reichtum.

Tipp 7: Ja zur Veränderung

Es gibt einen psychologischen Gedankentrick, nach dem wir Menschen die Vergangenheit beschönigen. »Damals war alles besser«. Fallen Sie nicht auf diesen Trick herein, den Ihnen Ihr Geist spielt. Veränderungen müssen nicht schlecht sein. Haben Sie Mut, etwas anders zu machen und alte Wege für neue Denkmuster sowie Handlungsweisen zu verlassen. Nur so können Sie langfristig Chancen wahrnehmen und geschickt Vermögen aufbauen. Zudem werden Sie sehen, dass es Ihnen mit einer positiven Lebenseinstellung besser geht!

Tipp 8: Ausdauer ist entscheidend

Reich sein und reich bleiben, ist eine Lebensaufgabe. Alles beginnt damit, dass Sie Vermögen aufbauen. Darauf folgen die Vermögenssicherung und das Generieren eines fortlaufenden Zahlungsstroms. Es ist daher entscheidend, dass Sie nicht das langfristige Ziel aus den Augen verlieren.

Tipp 9: Kostenfrei ist nicht einmal der Tod

Nur selten gibt es auf der Welt wirklich etwas geschenkt. In der Investmentwelt ist dies noch unwahrscheinlicher. Wer Ihnen Investitionen mit sagenhaft hohen Zinsen verspricht, verbirgt vor Ihnen vermutlich, dass diese mit einem extrem hohen Risiko einhergehen. Die Rechnung ist einfach: Vorsicht bei sehr hohen Gewinnchancen. Bedenken Sie darüber hinaus, dass Ihnen auch der Service von Ihrem Bankberater in Vermögensfragen indirekt berechnet wird.

Tipp 10: Geld ist nichts Gutes oder Schlechtes

Hartnäckig besteht die Meinung, dass Geld den Charakter verdirbt und Reichtum nur mit unlauteren Geschäften einhergehen kann. Dem ist nicht so. Geld ist ein Tauschmittel und ein Sachgegenstand. Letztlich ist nur entscheidend, was die einzelne Person mit dem Geld macht und wie sie sich vom Geld beeinflussen lässt. Fürchten Sie sich daher nicht davor, reich zu werden.

Tipp 11: Geld ist nicht mit Glück gleichzusetzen

»Geld allein macht nicht glücklich.« Diese Binsenweisheit stimmt. Mit Geld ist es möglich, sich sicherer und freier zu fühlen. Das Gefühl kann eng mit Glück verbunden sein, aber ist mit ihm nicht gleichzusetzen. Aus diesem Grund darf bei einem zielstrebigen Vermögensaufbau niemals das Leben vergessen werden. Freunde, Familie, ein geliebtes Hobby – all dies wird zu Ihrem Glück ebenfalls beitragen.

Tipp 12: Warum möchten Sie reich werden?

In den oben erwähnten Tipps haben Sie bereits erfahren, dass der Vermögensaufbau kein kurzfristiges Ziel ist. Um ein langfristiges Ziel zu verfolgen, ist eine solide Motivation erforderlich. Hinterfragen Sie sich: Warum möchte ich reich werden? Vielleicht geht es darum, den Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen, früh in Rente zu gehen oder sich eine teure Kunstsammlung anzuschaffen.

Tipp 13: Definition von Reichtum

Es gibt ein Märchen, in dem sich ein Junge wünscht, immer einen Penny mehr in der Tasche zu haben, als er benötigt. Dies ist eine Form von Reichtum. Wie hoch die Zahl ist, die dahintersteckt, ist sekundär. Einige Menschen können jedoch nie genug kriegen, was uns zu einem Märchen der Gebrüder Grimm führt. »Vom Fischer und seiner Frau«. Diese Personen streben stets nach mehr und verlieren dabei ihre eigentliche Ziele sowie ihre Zufriedenheit aus den Augen.

Tipp 14: Sie sind Ihr bester Feind

Wir stehen uns oft selbst im Weg, ohne es zu merken. So passen die meisten Menschen ihren Lebensstandard ihrem Einkommen an. Besser wäre jedoch, einen anderen Weg zu beschreiten: Definieren Sie Ihren Lebensstandard klar und leben Sie nicht über Ihre Verhältnisse. Zuerst legen Sie fest, wie viel Geld Sie zum Leben benötigen. Was Sie an Plus an Einkommen erwirtschaften, legen Sie gut an und geben es nicht für Luxusartikel aus.

Tipp 15: Trends skeptisch begutachten

Wer sich ein wenig mit Vermögensaufbau beschäftigt, der findet schnell trendige Tipps für hohe Gewinne. Der Bitcoin ist vermutlich das jüngste Beispiel. Sicherlich konnten damit einige Menschen ein Vermögen erwirtschaften, aber solche Investitionen sind nicht der Regelfall. Lassen Sie sich nicht von Ihrem Weg abbringen, Ihr Geld auf Ihre Weise zu investieren. Wer kurzfristig denkt, ist nur kurzfristig reich.

Tipp 16: Verbindlichkeiten bringen kein Geld

Ein Eigenheim ist eine feine Sache, denn so sparen Sie an Mietzahlungen und haben eine gewisse Altersabsicherung. Streng genommen ist dies allerdings keine Investition, da es eher eine Verbindlichkeit ist, die kein Geld direkt auf Ihr Konto bringt. Kaufen Sie jedoch Garagen zur Vermietung, wäre dies eine Investition. Sie macht sie reicher, als Sie es vorher waren.

Tipp 17: Inflationsschutz

Die stete Geldentwertung frisst das Ersparte mit der Zeit auf. Umso wichtiger ist es daher, das Geld geschickt in Sachwerte anzulegen. Zu ihnen zählen Aktien, Rohstoffe, Immobilien, einschlägige Kunstwerke etc.

Tipp 18: Wissen ist der beste Schutz

Risiken können eine Chance sein, wie Tipp 1 beschreibt. Jedoch sind sie dies nur, wenn Sie ihnen mit hinreichendem Wissen begegnen. Es ist daher elementar, sich ein solides Basiswissen über Anlageformen zu verschaffen. Im Anschluss können Sie Anlageexperten ganz anders begegnen und nachhaltige, wertvolle Entscheidungen treffen.

Tipp 19: Keine Macht den überteuerten Beratern

Dieser Tipp geht mit Tipp 18 einher. Wenn Sie ein gutes Basiswissen haben, benötigen Sie keine teuren Berater mehr in Ihrer Bank. Diese verdienen nämlich mit Empfehlungen für bestimmte Anlagen ihr Geld, aber erwirtschaften für Sie oft nur unterdurchschnittliche Renditen. Es ist daher besser, selbst zu entscheiden.

Tipp 20: Kosten reduzieren

Die Rechnung ist einfach: Hohe Kosten minimieren Ihren Gewinn. Teure Bankberater oder Fondsberater sind ein großer Kostenblock. Gleiches zählt übrigens auch für Beitragszahlungen für Sportstudios oder Abonnements, die Sie eigentlich gar nicht brauchen. Sicherlich müssen für viele Anlageformen Gebühren bezahlt werden. Diese lassen sich jedoch niedrig halten. Ein Beispiel: Für einen sehr guten Immobilienmakler bezahlen Sie nur einmal eine Gebühr. Er sucht Ihnen ein lohnenswertes Investment, an dem Sie im Anschluss ganz allein verdienen.

Tipp 21: Kein Kredit für Konsum

Ob ein Traumurlaub in der Karibik oder eine Luxuscoach: Solch einen Konsum benötigen Sie nicht, wenn Sie dafür einen teuren Kredit aufnehmen müssen. Arbeiten Sie an Ihrem Vermögensaufbau, um sich diese schönen Dinge in Zukunft leisten zu können. Aber: Nur wenn Sie einen Kredit direkt zum Vermögensaufbau brauchen, kann es sinnvoll sein, diesen aufzunehmen.

Tipp 22: Aktien als Investmentmöglichkeit

Mit Aktien können Sie eine enorme Rendite von 7 bis 11 % pro Jahr erzielen. Dort sein Geld anzulegen, kann daher sinnvoll sein. Wer sich vorab gut informiert, kann langfristige Gewinne machen.

Tipp 23: Investitionskosten im Blick behalten

Investitionen kosten Geld, wie bereits Tipp 20 offenbart hat. Umso wichtiger ist es, sie niedrig zu halten. Bedenken Sie, dass einzelne Aktien keinerlei laufende Kosten verursachen. Zu günstigen Gebühren sind zudem börsengehandelte Indexfonds erhältlich.

Tipp 24: Risikostreuung

Keine Investition ist zu 100 % frei von Risiko. Aus diesem Grund sollten Sie das Risiko streuen, indem Sie breit investieren. Ein Beispiel: Sie kaufen Aktien aus verschiedenen Branchen und Regionen. Parallel dazu investieren Sie Geld in Anleihen, Rohstoffe, Immobilien und Garagen.

Tipp 25: Nicht in Panik verfallen

Was passiert gerade auf dem Börsenmarkt? Was sagen aktuell die Immobilienweisen? Es hilft nicht, sich tagtäglich mit dem kleinräumlichen Wirtschaftsgeschehen zu beschäftigen. Als Privatanleger bauen Sie Ihr Vermögen langfristig auf, weswegen Sie nicht wegen jeder Negativ-Meldung in Panik verfallen dürfen. Das langfristige Ziel ist entscheidend.

Tipp 26: Kein Platz für Gefühle

Bei Geldanlagen geht es ums Geld und nicht um Emotionen. Trotzdem kommen in uns oft Gefühle wie Neid, Habgier, Angst und Egoismus auf, wenn wir uns mit dem Vermögensaufbau beschäftigen. Jetzt ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und auf Fakten zu vertrauen.

Tipp 27: Spekulationen verhindern

Aktien sind keine kurzfristige Anlage. Es sind Unternehmensbeteiligungen, mit denen langfristig Geld gebunden wird. Mit dieser Perspektive sind Sie erfolgreicher und können ruhiger, an den Vermögensaufbau herangehen.

Tipp 28: Investition in den eigenen Wissensaufbau

Kein Vermögensaufbau ohne Wissensaufbau: Dies müssen Sie stets bedenken. Mithilfe von Weiterbildungsprogrammen, Büchern, Onlinekursen, Seminaren usw. können Sie zum eigenen Experten in puncto Geldanlage werden.

Tipp 29: Individualität nicht vergessen

Es existiert nicht die eine Strategie, um reich zu werden. Sie sind ein Individuum und deshalb ist auch der Vermögensaufbau eine individuelle Angelegenheit. Daher ist es wichtig, die eigene Strategie zu finden, die Sie reich und glücklich macht.

Tipp 30: Das große Ganze

Zu einer guten Lebensqualität gehört Geld ebenso wie Zufriedenheit. Zufriedenheit lässt sich nur mit einem gewissen Maß an Ruhe und Entspannung erreichen. Aus diesem Grund dürfen Sie nicht Ihr Privatleben und Ihre Gesundheit vernachlässigen, wenn Sie Vermögen aufbauen. 

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zum Thema Garagen als sichere Kapitalanlage haben.
Für Infos + Verkauf steht Ihnen unsere Frau Neulinger jederzeit zur Verfügung. Email Karin.Neulinger@FutureConstruct.de – oder informieren Sie sich vorab auf unserer Website unter www.Funktionierende-Kapitalanlagen.de

Portrait von Gerhard Lidl

Ich freue mich sehr, von Ihnen zu hören!

Herzliche Grüße aus Markt Schwaben,

Gerhard Lidl
Vorstandsvorsitzender

Future Construct AG
?Bahnhofstraße 25
85570 Markt Schwaben
Tel.: 08121 / 25740 – 0
Fax: 08121 / 25740 – 50