Es gibt eine alte Weisheit: Während die einen eine Woche lang für ihr Geld arbeiten, denken andere eine Woche darüber nach, wie sie damit ein Vermögen aufbauen können. Letzteres kann sich als durchaus wirkungsvoller erweisen. Jedoch klingt dies viel einfacher, als es eigentlich ist. ​

Um einen erhöhten finanziellen Wohlstand zu erreichen, sind gute Anlagestrategien gefragt. Möglichkeiten für die Geldanlage gibt es immerhin zuhauf, aber oft steckt hinter den Gewinnversprechen nicht viel Substanz. Folgende sieben Tipps können Ihnen dabei helfen, nachhaltig Vermögen aufzubauen. Bedenken Sie dabei stets, dass der Vermögensaufbau nur der Anfang einer Strategie für einen höheren finanziellen Spielraum ist. Im Weiteren geht es darum, die Geldanlage zu halten und geschickte Reinvestitionen zu tätigen. Darüber hinaus dürfen Sie eines nicht vernachlässigen: Ihr Leben!

Die 7 besten Tipps zum nachhaltigen Vermögen

TIPP 1:  Weg mit den Schulden

Schulden stellen eine Belastung dar – finanziell und mental. Aus diesem Grund ist es wichtig, zuerst die Schulden abzubauen, bevor Sie ein Vermögen aufbauen können. Dies bezieht sich vor allem auf teure Ratenkredite, die Sie beispielsweise genutzt haben, um sich eine größere Anschaffung leisten zu können. Die hohen Zinsen fressen in der Regel jegliche Rendite einer Investition auf.

Hinweis: Haben Sie derzeit Schulden, weil Sie Ihr Eigenheim abbezahlen? Diese finanzielle Belastung wird Sie vermutlich noch einige Jahre begleiten. Trotzdem können Sie bereits anfangen, Vermögen aufzubauen und smarte Investitionen tätigen. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie sich diese tatsächlich leisten können.

TIPP 2: Rücklagenbildung

Haben Sie Ihre Schulden unter Kontrolle? Wunderbar, denn dann sind Sie schon ein gutes Stück weiter auf Ihrem Weg, Vermögen aufzubauen. Jetzt ist es an der Zeit, Rücklagen zu bilden. Dafür können Sie einen Ist-Zustand Ihrer Finanzplanung aufstellen. Notieren Sie am besten, wie viel Geld Sie im Monat für Miete, Versicherungen, Internet und weitere Ausgaben aufbringen müssen. Zugleich schreiben Sie auf, welche Einnahmen Sie erwarten können. Bringen Sie die beiden Werte zusammen. Erwirtschaften Sie Überschuss, dann können Sie diesen sparen. Geben Sie mehr aus, als Sie verdienen, ist eine Umstrukturierung des Lebens angesagt. Wichtig ist es, dass Sie einen Notgroschen ansparen können. Eine Faustformel sagt, dass sich dieser Notgroschen auf rund drei Monatsgehälter belaufen sollte. Auf diese Weise können Sie Anschaffungen wie eine neue Waschmaschine oder eine Autoreparatur spontan und ohne teuren Kredit durchführen. Zudem vermeiden Sie so, schon durch geringe Beträge in die Schuldenfalle zu tappen.

Extra-Tipp: Eine Aufstellung Ihrer Kosten hilft Ihnen dabei, unnötige Kosten zu identifizieren. Viele Menschen bezahlen monatlich für Leistungen wie ein Fitnesscenter oder ein Zeitschriftenabonnement, ohne diese wirklich zu nutzen. Befreien Sie sich von diesen unnötigen Verbindlichkeiten!

TIPP 3: Flexibilität nicht vergessen

Unverhofft kommt oft. Jede Phase im Leben ist von anderen Bedürfnissen geprägt: Hochzeit, Weiterbildungen, Eigenheim, Kinderwunsch. Es gibt viele Ziele, die mit Geldausgaben verbunden sind. Aus diesem Grund sollten Sie Abstand von starren Sparverträgen nehmen, die über einen sehr langen Zeitraum Ihr Geld fix binden. Vielleicht geraten Sie in eine Situation, in der Sie dieses Geld benötigen würden. Sie können es jedoch nicht aus dem Sparvertrag ohne hohe Kosten und Verluste ziehen. Deshalb kommen solche Anlageformen für Sie nur in Betracht, wenn Sie noch weitere Geldreserven haben.

Flexibel und gewinnbringend sind beispielsweise Garagen als Kapitalanlage. Der Einstiegspreis ist so gering, dass sie sich als Anlageform auch für Normalverdiener eignen. Sie können mit ihnen regelmäßige Gewinne erzielen, ohne mit hohen Kosten rechnen zu müssen. Sollten Sie wegen eines Notfalls schneller Bargeld benötigen als gedacht, können Sie die Garagen wieder verkaufen. Es ist eine begehrte Anlageform, weswegen sich in der Regel rasch Käufer finden, sofern es sich um ein gutes Objekt handelt.

TIPP 4: Zeitraum bestimmen

Zeit und Geld sind eng miteinander verbunden. Eine Regel besagt, dass sich Schwankungen mit Zeit am besten ausgleichen lassen. Dies stimmt. Aktien beispielsweise sollten Sie in der Regel zehn Jahre oder gar länger halten, da Kursschwankungen kurz- und mittelfristig immer möglich sind. Verwenden Sie für Investitionen wie diese daher Geld, welches Sie entbehren. Ansonsten droht im schlimmsten Fall bei einer Börsenkrise ein Notverkauf, durch den Sie viel Geld verlieren.

Vergessen Sie nicht, dass der Aktienmarkt unserer Welt sich sogar nach sehr schweren Börsenkrisen erholt hat. Dies mag erstaunen, aber die historischen Zahlen zeigen ein eindeutiges Bild. Ähnliches gilt für den Immobilienmarkt. Auf einen Crash folgt ein Hoch. Es scheint eine Art Kreislauf zu sein, der sich selbst reguliert. Wichtig ist nur, dass Sie zur richtigen Zeit investieren.

TIPP 5: Kosten überschauen und reduzieren

Es besteht kein Zweifel: Eine Geldanlage kostet Geld. Dies beginnt bei den Investitionskosten an sich und hört bei den Gebühren für Verwaltung, Anschaffung etc. auf. Teilweise entstehen auch noch im Nachhinein Kosten. Selbstverständlich beeinträchtigen diese Kosten Ihre Rendite, weswegen Sie sie nicht übersehen dürfen. Kalkulieren Sie mit den Kosten, um Ihren tatsächlichen Gewinn zu berechnen. Nur auf diese Weise können Sie ein Investment tätigen, was sich wirklich lohnt.

Sie denken an eine Immobilieninvestition? Dann rechnen Sie genau durch, wie viel Ihnen das Objekt geschätzt in den nächsten Jahren kosten wird. Eine Wohnung in einem denkmalgeschützten Gebäude mag größere Instandhaltungs- und Modernisierungskosten verursachen als eine Neubauwohnung. Jedoch sind oft die Gewinnmargen beim Verkauf höher. Lassen Sie sich von einem Experten beraten, der Ihnen dabei helfen kann, die richtige Anlageform für Sie zu finden.

TIPP 6: Ziele bestimmen

Sparen, nur um zu sparen; Vermögen aufbauen nur des Geldes wegen – all dies sind Überlegungen, die nur bedingt empfehlenswert sind. Besser ist es, wenn Sie klare Ziele vor Augen haben. Vielleicht möchten Sie früh in den Ruhestand gehen, vielleicht wollen Sie ein Ferienhaus in Spanien kaufen, vielleicht träumen Sie von einem Sportwagen. Was auch immer Ihr Wunsch ist, Sie sollten diesen klar formulieren und im Kopf haben. Das Motiv hinter dem Vermögensaufbau bestimmt, wie Sie das Vermögen aufbauen. Planen Sie eine solide Altersvorsorge  in frühen Jahren, gehen Sie anders vor, als wenn Sie für eine neue Küche sparen. Sobald Sie den Grund wissen, warum Sie Vermögen aufbauen möchten, können Sie agieren. Beginnen Sie damit, die Möglichkeiten motivgebunden zu evaluieren. Automatisch kommen Sie so auf eine Fülle an Optionen, aus denen Sie die für Sie besten heraussuchen können.

TIPP 7: Vertrauen ist wichtig, Kontrolle noch wichtiger

Haben Sie die Möglichkeiten für einen individuellen Vermögensaufbau analysiert, geht es an die Realisierung. Doch damit hört Ihre Anlagestrategie nicht auf. In regelmäßigen Abständen sollten Sie kontrollieren, ob Ihre Anlageform Ihren Wünschen und Zielen weiterhin entspricht. Dabei ist die Wertentwicklung der Anlage ebenso von Bedeutung wie die sich daraus ergebenden Einnahmen und Ihre persönliche Lebenssituation. Ein Beispiel zur Verdeutlichung: Sie haben in Aktien und Immobilien investiert. Mit beiden fahren Sie gute Gewinne ein. Der Gewinnüberschuss ist so gut, dass Sie nun Ihre Lebensqualität durch Luxusgüter kurzfristig verbessern könnten. Ihre langfristigen Ziele wie ein vorzeitiger Ruhestand haben Sie jedoch damit noch nicht erreicht. Nun wäre es töricht, den Überschuss in Luxusartikel zu investieren, mit denen Sie keine Einnahmen generieren. Besser ist es, das Geld zu reinvestieren. Zum Beispiel wäre dies durch den Kauf von weiteren Immobilien oder Garagen möglich, die wiederum Gewinn abwerfen. Mit den Jahren können Sie so ein kleines aber sehr lukratives Imperium aufbauen, dank dem Sie früh in den Ruhestand gehen oder sich große Wünsche erfüllen.

​Diese sieben Tipps können Ihnen dabei helfen, geschickt Ihr Vermögen aufzubauen. Vergessen Sie dabei jedoch nicht, dass Geld nur ein Faktor ist, um glücklich zu sein. Ein erfülltes Privatleben ist ebenso wichtig und erstrebenswert.

Wenn Sie persönlich Interesse an einer Altersvorsorge haben, dann beraten wir Sie gerne kostenlos und unverbindlich. Melden Sie sich dazu einfach per E-Mail, Telefon oder Kontaktformular bei uns und vereinbaren Sie einen Termin.

Portrait von Gerhard Lidl

Ich freue mich sehr, von Ihnen zu hören!

Herzliche Grüße aus Markt Schwaben,

Gerhard Lidl
Vorstandsvorsitzender

Future Construct AG
​Bahnhofstraße 25
85570 Markt Schwaben
Tel.: 08121 / 25740 – 0
Fax: 08121 / 25740 – 50